Büroflächenausbau für ein Technologieunternehmen
Niederlassung München

  • Fläche: ~ 1.600 m2
  • Ausbauzeit: 3 Monate

Die Aufgabenstellung:

Wir wurden mit der Planung und dem Umbau einer bestehenden Bürofläche für ein Technologierunternehmen beauftragt. Neben der Entkernung und dem Aufbau einer neuen Raumstruktur waren die Anpassung eines bestehenden Kühlsystems und die gesamte Neuinstallation der Stark- und Schwachstromversorgung erforderlich. Auch die aufgrund der Nutzungsänderung erforderliche Baugenehmigung inklusive des notwendigen Brandschutzkonzeptes erstellten wir ebenfalls. Die nur drei monatige Bauzeit hielten wir – wie auch die Umsetzung von mieterseitigen Sicherheitseinbauten – fristgerecht ein.

Durchgeführte Baumaßnahmen:

Die Herausforderung dieser Ausbaufläche lag in der äußerst anspruchsvollen Umsetzung der technischen Kundenanforderungen. So verbauten wir rund 15.000 m LAN-Verkabelung mit einer entsprechend hohen Anzahl von Anschlüssen. Die gesamte, neu erstellte Stark- und Schwachtstromversorgung in über 42 Räumen genügt höchsten Ansprüchen.

Unser ganzes Expertenwissen verlangte die Anpassung des fast 20 Jahre alten Kühlsystems mit Konvektorgeräten. Die Wartung und Angleichung von 160 Fenstern und Außenjalousien an den neuen Ausbau erledigte unser Nachunternehmer in wenigen Tagen intensiver Arbeit. An mehr als 50 Stellen musste der Bestand der Brandschottungen geprüft und zum Teil erneuert werden. Spannend wurde die Systemintegration einer neuen Zutrittskontrolle. Diese sollte nicht nur für unseren Auftraggeber installiert werden sondern die Bereiche weiterer Mieter sowie die Tiefgarage und den Lastenaufzug einschließen. Das eigene, interne Sicherheitssystem war klar definiert. Wir haben diese Aufgaben perfekt gemeistert!

Zur Schaffung optimaler Nutzungseinheiten im Gebäude stimmte unser Brandschutzexperte, Dipl Ing Architekt Holger Stewering, ein wirtschaftlich sinnvolles Brandschutzkonzept mit den Fachplanern und Behörden ab.

Die Sanierung der bestehenden WC Kerne und die Schaffung zweier neuer Duschbereiche runden das anspruchsvolle Projekt ab. Trotz der kurzen Ausführungsdauer waren wir mit unseren eingespielten Nachunternehmern in der Lage, diverse Änderungen und Zusatzwünsche während des Projektablaufes zu integrieren und die fertige Fläche zum vereinbarten Termin zu übergeben.

An dieser Maßnahme arbeiteten 43 Firmen mit 73 Projektbeteiligten unter unserer Leitung.